Katzengerechte Wohnung

Die Grösse der Wohnung ist nicht ausschlaggebend.

  • Für einen Schlafplatz, einen Kratzbaum, eine Katzentoilette und ein Körbchen bzw. einen Transportbehälter sollte allerdings genügend Platz vorhanden sein. Ideal ist es, wenn der Kratzbaum mit Kletter- und Versteckmöglichkeiten ausgestattet ist. Damit können Katzen sich stundenlag beschäftigen.
  • Auf eine saubere Toilette legt die Katze großen Wert. Mindestens eimal die Woche sollte das Streu komplett gewechselt, die Häufchen täglich entfernt werden. Am besten verwendet man geruchsbindende Katzenstreu. Die Toilette sollte an einem festen, ruhigen Ort stehen, der leicht sauber zu halten und stets für die Katze zugänglich ist.
  • Die Wohnung darf keine Gefahren bergen, wie z. B. gekippte Fenster, herumliegende Plastiktüten oder giftige Zimmerpflanzen. Damit sie nicht in Versuchung kommt, die Zimmerpflanzen anzuknabbern, stellt man der Katze ein Schälchen mit Katzengras zur Verfügung.
  • Katzen sind neugierig und verspielt. Sie lieben alles, was sich bewegt, rollt oder baumelt. Egal, ob es sich um ein Bällchen, ein zusammengeknülltes Papier oder eine Spielmaus handelt. Um sich nicht zu langweilen, braucht sie ausreichend Spiel- und Klettermöglichkeiten und wenn nur irgendwie möglich, einen Artgenossen.

 

Print Friendly